Pages Navigation Menu

Office

Office

Umzüge und Neugestaltungen bieten die Möglichkeit Bestehendes zu prüfen, Bewährtes  zu übernehmen und Neues einfließen  zu lassen.

Die Raumagentur begleitet seit Jahren Kunden in diesen Bereichen, um bereits in einer frühen Phase alle Möglichkeiten in der Schnittstellenharmonisierung  zwischen Architektur/ Technik / Organisation und Mensch zu erkennen.

Im Rahmen der neuesten ergonomischen und hedonomischen Erkenntnisse gilt es,  Einrichtungslösungen zu entwickeln, welche den strategischen, funktionalen und wirtschaftlichen Bedingungen genauso gerecht werden wie den individualistischen Bedürfnissen des einzelnen Mitarbeiters und dabei optimal die zu erwartenden Anforderungen der Arbeits- und Kommunikationsprozesse unterstützt,  also in einer ganzheitlichen Lösung mündet!

Unser Angebot ist in mehrere Phasen eingeteilt, die unabhängig voneinander ablaufen können. D.h. auf dem Weg zu Ihrem Erfolgsbüro verpflichten Sie sich zu nichts! Sie können an jeder Haltestelle zu- oder aussteigen bzw. vom Anfang bis zum Finale dabeibleiben! Sicher ist: je detaillierter die Planung, desto geringer die Kosten, desto optimaler die abschließende Lösung.

Büroformen Begriffsdefinition
Einzelbüro:
Ein-Personen-Büro, sprich ein Arbeitsplatz.
Vorteil: konzentriertes Arbeiten und individuelle Nutzung/Regelung von Licht, Temperatur etc. möglich
Nachteil: Gefühl der Isolation, Kommunikation aufwendiger

Mehrpersonenbüro / Teambüro:
Bürofläche für mehrere Mitarbeiter (2-4 Personen) mit ähnlichem Aufgabenbereich.
Vorteil: schneller Informationsaustausch
Nachteil: Konfliktpotenzial, mögliche Geräuschbelästigung

Kombibüro:
Kombination aus Einzelbüros mit offenen Zonen, wobei die Einzelbüros meist transparente Wände zu den Gemeinschaftszonen haben.
Vorteil: Mischung der Vorteile aus Einzelbüro und Mehrpersonenbüro
Nachteil: hoher Flächenbedarf, geringe Flexibilität

Gruppenbüro / Großraumbüro:
Bürofläche für mehrere Mitarbeiter (10 – 20 Personen) für Abteilungen/größere Teams. Meist mit Raumgliederungssystemen wie Trennwänden unterteilt.
Vorteil: effizient in der Raumnutzung, einfache Kommuniktion
Nachteil: Konfliktpotenzial, mögliche Geräuschbelästigung

Non-territoriales Büro:
Der Mitarbeiter besitzt keinen festen, eigenen Arbeitsplatz, sondern besetzt je nach Aufgabenbereich einen der zur verfügung stehenden freien Plätze.
Vorteil: unterstützt die Flexibilisierung der Arbeitszeiten

Großraumbüro / Open Space (offener Raum):
Üblicherweise ein Büro mit mehr als 10 Arbeitsplätzen.
Eine durchgehende Bürofläche ohne feste Zwischenwände. Durch mobile Raumgliede­rungs­systeme können Raumzonen und Raumbereiche gebildet werden.